Gespräche mit J.C. auf Deutsch 28: 16. August

2012-12-31 14.52.51s

Jede Woche treffe ich mit meinem Freund JC, mit wem ich Deutsch lerne. Unser Zweck ist Deutsch zu üben und wir besprechen immer verschiedene Themen. Diese Blog handelt von unserer Gespräche. Bevor jedes Gespräch bereiten wir jetzt ein bisschen.  Wir gebrauchen ein Buch, dass kategorisiert Worten nach Thema, aber wenn wir ein Wort nicht kennen, benutzen wir auch ein Wörterbuch.

————————-

Ich wüßte, dass das Thema für heute ein Argument verursachen würde. Das ist die Wirkung von einem umstrittenen Thema. Und die Thema war die Wirtschaftwissenschaft.Ich wollte nämlich aufklären, wie es möglich ist, eine wirtschaftliche Krise zu lösen und einen Wirtschaftsboom zu machen. Es ist nicht durch Zufäll, aber wenn man die Medien sieht, sind diese Wirkungen unverständlich. Wir zustimmen auf der Erklärung nicht, und dann konnten wir eine gute Besprechung haben, die den Zweck ist.Wir sprachen über konkreten Beispiele, aber ich will meine Gedanken erklären. Mein Verständnis folgt. Wenn die Regierung gute Infrastruktur baut, wirkt es sehr gut fur die Wirtschaft. Jede Land ist einzigartig, und verschiedene Umstände hat – manche haben Bodenschätze (das Öl, der Gummi usw.) und manche nicht. Aber der Erfolg hängt nicht an dieser Bedingungen ab. Gute Infrastruktur baut eine gute Wirtschaft.Wir zustimmen eventuell beide nach hier.  Nach dem Wirtschaftsboom kommt eine wirtschaftliche Krise, und manchmal Krieg.  Ich finde, dass die Ursache des Kriegs oft ist, weil die Regierung keine andere Ideen hat, die Krise zu lösen.

Allerdings, normalerwiese leihen die Regierung das Geld mit Zinsen für die Infrastruktur aus. Und im allgemein werden nach und nach die Rückzahlungen größer, und einen größeren und größeren Teil des Steureinzugs. zB. Ich habe gelesen,dass jetzt eben mit dem niedrigen  Zinssatz, die Zinsenzahlungen der japanesische Regierung die Hälfte des Steureinzugs sind. Mit einem höheren Zinssatz, wird die Zinsenzahlungen alle den Steureinzug brauchen.  Außer wenn die Wirtschaft immer größer wird, muss eine wirtschaftliche Krise kommen. Deutlich ist die Zinsen ein Problem. Wir wissen, nicht nur durch Theorie sondern auch durch Erlebnis.

Die Lösung für dieses Problem ist für die Regierung das Hoheitsrecht zu benutzen, und Geld zu erzeugen.  Sie muss Geld nicht ausleihen. Dann gibt es keine Zinsen zu zurückzahlen.  Präsident Lincoln hat so gemacht.  Oh je! Er wird erschossen. Präsident Kennedy hat so gemacht. Oh je! Er wird auch erschossen. Wörgl in Austria hat so gemacht, und hat groß Erfolg, bis die Zentralbank es gehalten hat. Es gibt viele andere erfolgreiche Beispiele.Folglich ist meine Folgerung, dass es nicht wirtschaftlich schwierig ist, eine erfolgreiche Wirtschaft zu haben, sondern ist es politisch schwierig, weil die Zentralbanken, die Banken, und die größe Gesellschaften nicht wollen, dass zinsfrei Geld besteht. Alles klar?

JC zustimmt mit mir nicht. Aber es war eine gute Besprechung.

————————-
Neue Wörter für mich:
verursachen = to cause
die Wirkung = the effect
wirken = to have an effect, be effective
umstritten = controversial
die Wirtschaftwissenschaft = economics
nämlich = namely, actually
erklären = to explain
die Erklärung = explanation
aufklären = to solve
eine wirtschaftliche Krise = economic crisis
der Wirtschaftsboom = economic boom
der Zufäll = chance, fate
unverständlich = incomprehensible
der Zweck = purpose, point
konkret = concrete
das Verständnis = understanding
die Infrastruktur = infrastructure
einzigartig = unique
die Umstände = circumstances
die Bodenschätze = natural resources
das Öl = oil
der Gummi = rubber
der Erfolg = success
abhängen = depend on
die Bedingung (en) = conditions
eventuell = possibly
die Ursache = cause
Allerdings = certainly
ausleihen = to borrow
die Zinsen = interest
im allgemein = in general
die Rückzahlung = payment
der Steureinzug = tax collection
der Zinssatz = interest rate
die Hälfte des Steureinzugs = half of the tax collection
Deutlich = clearly
das Hoheitsrecht = sovereign right
erzeugen = to create
zurückzahlen = to repay
Oh je! = Oh no
die Zentralbank = central bank
erfolgreich = successful
Folglich = therefore, subsequently
die Folgerung = conclusion
zinsfrei = interest free
——————-
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s