Gespräche mit J.C. auf Deutsch 29: 23. August

2012-12-31 14.52.51s

Jede Woche treffe ich mit meinem Freund JC, mit wem ich Deutsch lerne. Unser Zweck ist Deutsch zu üben und wir besprechen immer verschiedene Themen. Diese Blog handelt von unserer Gespräche. Bevor jedes Gespräch bereiten wir jetzt ein bisschen.  Wir gebrauchen ein Buch, dass kategorisiert Worten nach Thema, aber wenn wir ein Wort nicht kennen, benutzen wir auch ein Wörterbuch.

————————-

Dieses Blog ist regelmäßig spiralig, weil mein wichtigster Zweck ist, Wörter zu üben. Heute haben wir über Reise gesprochen.  Ich werde in Berlin ein bisschen wohnen, und von Berlin reisen. Für einiges Abenteur. Ich reise zwar gern mit dem Zug.  Ich vergleiche die Bedingungen von einer Reise in der baltische Staaten mit den Balkanländer. Hingegen brauche ich mehr Forschung.  Ich muss mich auf Seat 61 und Trip Advisor beziehen.

Meine Folgerung hängt von verschiedener Sachen an.  Ich nehme an, dass allerdings im allgemein die baltische Staaten kalter, sicher,  und einfacher sind, obwohl für mich alles ungewöhnlich sind.  Die Abwechslung wird interessant sein.  Diese Gebeite sind in Gegenrichtungen von Berlin. Einerseits würde der baltische Staaten bequemer sein, andererseits hatten die Balkanländer wenige Touristen. Und zwar sind die Balkanländer gruseliger. Trotzdem kann man nicht einfach in der baltische Staaten nur mit dem Zug fahren.  Gleichfalls in die Balkanländer. Kompliziert.

Die wichtigste Voraussetzung ist, dass die Reise interessant ist. Je mehr Forschung ich mache, desto besser. Ich sollte gleichmäßig beide Gebiete erforschen, und unterscheiden, die Ähnlichkeiten und die Unterschiede.

Zuerst muss ich die Visa prüfen, dann die Währungen, danach das Vehrkehrsmittel, und nächst die Unterkunft. Wie üblich muss man die Sicherheit auch prüfen.  Und die Sehenswürdigkeiten. Diese Sachen sind typisch. Sonst gibt es wahrscheinlich auch andere Dinge, sondern kann ich jetzt nicht mehr vorstellen. Normalerweise ist alles im Internet. Ausnahmen? Vielleicht, aber sie sind seltern.

Mein Ziel in Berlin ist Deutsch zu üben. In Berlin habe ich gefunden, dass jeden Montag und Dienstag eine Spracheubung gibt.   An den Tische im Kaffeehaus sind Fahnen von Länder, die zeigen, welche Sprache an diesem Tisch man spricht. Meine Lehrerin hat auch vorgeschlagt, dass ich in einer Kneipe oder Kaffeehaus den Wirt bitten würde, einen Kunde zu vorstellen, der mit mir auf Deutsch sprechen würde.
————————-
Neue Wörter für mich:
regelmäßig = regular
spiralig = convoluted
zwar = admittedly
vergleichen = to compare
die Bedingung = condition
die baltische Staaten = Baltic States
die Balkanländer = Balkan countries
hingegen = nevertheless
die Forschung = research
sich beziehen = to refer to
allerdings = certainly
im allgemein = in general
obwohl = although
annehmen = to presume
die Abwechslung = variety
ungewöhnlich = unusual
Gegenrichtung = opposite direction
einerseits…andererseits= on the one hand…on the other
gruselig = scary
die Voraussetzung = prerequisite
die Ähnlichkeiten und die Unterschiede = the similarities and the differences
die Währungen = currencies
üblich = usual
sonst = otherwise
die Ausnahme = exception
seltern = rare
die Fahne = flag
der Wirt = landlord
——————-
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s